YOGA & MEDITATION

Motivation

Ursprünglich diente der Yoga dem Menschen als Übungsweg zur Erkenntnis seiner wahren Natur.

Seit vielen Jahrzehnten erfreut sich der Yoga wachsender Beliebtheit und hilft Menschen auf ihrer Suche nach Gesundheit, Spiritualität und einem erfüllten Leben.

Schon die jahrtausendealten Schriften beschreiben, wie der Mensch durch die Arbeit mit Körper, Atem und Geist seine Beziehung zu sich und der Welt positiv verändern kann.

Yoga bedeutet keine Abkehr von der Welt, sondern versucht den Menschen auf allen Ebenen des Seins zu begleiten und zu unterstützen – gerade um den Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen zu sein.

Tradition

In Anbindung an Krishnamacharya [1889 –1989], der den modernen Yoga von heute nachhaltig beeinflusst hat, unterrichte ich Yoga, wie ich es von seinem Sohn T.K.V. Desikachar und Enkel Kausthub sowie den in dieser Tradition stehenden Lehrern im Westen gelernt habe.

Ihre Besonderheit liegt darin, die „Werkzeuge“ des Yoga – die Arbeit mit dem Körper [asana], dem Atem [pranayama] und dem Geist [dharana (Konzentration/ Ausrichtung), dhyana (stilles Reflektieren/Meditation), samadhi (vollkommenes Verstehen/Einsicht)] – in einer für den Einzelnen passenden Art und Weise anzuwenden, die sich an den individuellen Voraussetzungen, Einschränkungen und Fähigkeiten orientiert.

Organisation

Der Unterricht findet statt

als Einzelunterricht

zur persönlichen Begleitung und Erarbeitung einer individuellen Praxis

weitere Informationen

als Seminar

zur Vertiefung ausgewählter Themen und gemeinsamem Praktizieren in kleinen Gruppen

weitere Informationen

Yoga & Meditation

Einzelunterricht

Motivation

Individueller Unterricht

hat zum Ziel, eine persönliche Yoga-Praxis zu entwickeln, die Sie regelmäßig zu Hause üben und in Ihren Alltag integrieren können.

Dieses Unterrichtsangebot richtet sich an Menschen, die

die Wirkung einer Yoga– bzw. Meditations-Praxis intensivieren wollen.

eigenverantwortlich und selbständig zu Hause üben wollen.

mit Hilfe von Yoga ihre Vitalität erhalten und stärken wollen

gesundheitliche Beschwerden und Krankheiten positiv beeinflussen bzw. einen anderen Umgang damit finden wollen:

Rückenprobleme, Migräne, Bluthochdruck, depressive Verstimmungen und Ängste, Stresssymptome, Schlafstörungen, Beschwerden in den Wechseljahren u.v.a. lassen sich mithilfe von Yoga und Meditation nachweislich günstig beeinflussen.

den Übungsweg des Yoga zur Selbstreflexion nutzen wollen, um hinderliche Muster und Strukturen im eigenen Geist zu entdecken, innere Klarheit und Ausgeglichenheit fördern und den Geist ausrichten und schulen möchten, um im Alltag mehr Freude und Zufriedenheit zu erleben.

Tradition

In der Jahrhunderte alten Geschichte des Yoga in Indien war der individuelle Unterricht traditionell etabliert, wogegen im Westen bis heute die Form des Gruppenunterrichts bevorzugt wird.

Eine individuelle Yoga- und/ oder Meditations-Praxis vermag – regelmäßig und richtig geübt – tiefer und tragfähiger zu wirken als einmal in der Woche stattfindender Gruppenunterricht – vorausgesetzt, die Praxis ist sinnvoll auf den Einzelnen abgestimmt.

Diese individuelle Anpassung der Yoga- bzw. Meditations-Praxis , die zum einen die kompetente Auswahl der Inhalte und Übungen meint, gleichsam aber auch das Wissen um den nächsten richtigen Schritt – stets unter Berücksichtigung von Nutzen und Risiken – wird traditionell Vini-Yoga genannt und steht in enger Verbindung mit den großen Lehrern dieser Tradition Krishnamacharya und Desikachar.

Organisation

Der Einzelunterricht findet statt

nach persönlicher Absprache

in Intervallen von 4-6 Wochen

zu Beginn mind. 3 Termine in kürzeren

Abständen (1-2 Wochen)

Ablauf

Im Mittelpunkt des ersten Termins steht ein Gespräch sowie eine ausführliche Konsultation, um gemeinsam anhand der individuellen Gegebenheiten und Wünsche die Richtung der Yoga- und/ oder Meditations-Praxis zu bestimmen.

An den beiden darauffolgenden Terminen wird die erste Praxis weiterentwickelt und gegebenenfalls Missverständnisse und Fehler korrigiert, so dass eine Praxis entsteht, die über einen längeren Zeitpunkt selbständig zu Hause geübt werden kann.

Alle zukünftigen Unterrichtstermine dienen der Anpassung.

Jede Praxis wird schriftlich festgehalten und dem Übenden mit nach Hause gegeben.

Seminare

Motivation

Sich Zeit nehmen und mit Muße einem Thema widmen, das für mich von Interesse ist…

Ein Seminar bietet diese Möglichkeit, um Erfahrungen und Wissen zu vertiefen, in der eigenen Entwicklung voranzuschreiten und seine Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen.

Tradition

Gemeinsames Praktizieren in der Gruppe ist in allen Weisheitslehren eine motivierende und bereichernde Ergänzung zur eigenständigen Übung.

Die Sammlung fällt leichter und die Verbindung mit Anderen befreit aus der Ich-Bezogenheit.

Organisation

Ort: Studio für Yoga & Meditation

Zeit: 11 bis 17 Uhr

Anmeldung: per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular

Aktuelle Themen und Termine

Vertiefende Praxis

In der Weisheit des Wortes und der Schwingung des Klanges liegt eine Wahrheit verborgen, die für jeden, der sich auf die Reise begibt, zu eigenen Entdeckungen einlädt.

YOGA & STIMME

Vedic Chant

Die Kunst des Rezitierens

Das Rezitieren einfacher Mantras und vedischer Texte wird erlernt, ergänzt durch die Vermittlung theoretischer Grundlagen.

Der Weg nach Innen

Innehalten, schauen, das innere Geschwätz zur Ruhe kommen lassen, den Raum und die Stille dahinter wahrnehmen, im gegenwärtigen Augenblick verweilen.

STILL & SCHWEIGEND…

Mit allen Sinnen

den Augenblick erfahren

Sitzmeditation in Verbindung mit meditativem Wandern - eine Chance, sich und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Wissen und Weisheit

Die alten Schriften des Yoga – insbesondere das Yogasûtra des Patanjali – geben Antworten auf existentielle Fragen des Mensch-Seins – hier die Frage nach den Wurzeln des Leidens.

LEIDEN oder NICHTLEIDEN?

Gründe zur Entstehung von Leiden

und Wege, es zu überwinden

In einer Zeit, in der Menschen trotz Überfluss und Wohlstand unter Unzufriedenheit, Stress und innerer Leere leiden, mag es hilfreich sein, sich mit dem alten Wissen zu beschäftigen.

Yoga & Meditation Einzelunterricht Seminare

Über mich

Silke Honert

Jahrgang 1965

verheiratet, 2 erw. Kinder

Studium der Musik (klassische Gitarre) und Sonderpädagogik in Essen und Köln

seit 1985 Tätigkeit als freischaffende Musikerin und Musikpädagogin

seit 1986 Erfahrungen mit YOGA in unterschiedlichen Traditionen

1999 vierjährige Ausbildung beim Berufsverband der Yogalehrenden zur YOGA-Lehrerin BDY/EYU

seit 1999 Mitglied im BDY, Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (www.yoga.de)

seit 2000 eigenes YOGA -Studio, Yoga-Unterricht in der Tradition Krishnamacharya/Desikachar

seit 2000 Fort- und Weiterbildungen in Yoga-Lehre und -Therapie bei TKV und Kausthub Desikachar

2003 zweijährige Weiterbildung in o.g. Tradition mit dem Schwerpunkt „Einzelunterricht“ bei Karen Kold-Wagner

seit 2006 Mitglied der KHYF, Krishnamacharya Healing & Yoga Foundation ( www.khyf.net)

Fort- und Weiterbildungen in Meditation

Uwe Bräutigam ( www.die-yogaschule.de)

Brigitte Feige ( www.brigitte-feige.de)

Shambhala-Zentrum Köln ( www.shambhala-koeln.de)

Kamalashila-Institut ( www.kamalashila.de)

Silke Honert · Studio Yoga & Meditation

STUDIO FÜR YOGA & MEDITATION · SILKE HONERT · YOGALEHRERIN (BDY/EYU)

Vertiefende Praxis

Seminar: Yoga & Stimme

Der Begriff Veda und die damit gemeinte Textsammlung bezeichnet die Gesamtheit des religiösen, kulturellen und spirituellen Wissens des alten Indien.

Die vedische Rezitation, auch Vedic Chant genannt, ist eine traditionelle Methode, dieses Wissen zu vermitteln.

Es handelt von universellen Themen des Mensch-Seins, von der Lebenskraft, von Einheit und Verbundenheit.

Das Rezitieren dieser Texte ist Übung in Stimm- und Atemführung und bedeutet Sammlung und Konzentration für den Geist.

Gleichsam öffnen der Klang und die Schwingung des Wortes einen nicht-intellektuellen Zugang zu einer tieferen Ebene des Seins, auf der Reflexion und Verstehen im Sinne von Meditation möglich werden.

Veda adhyanam bedeutet: „an das Wissen nahe heran gehen“, „dem Wissen folgen“

Was vormals den Weisen und großen Lehrern vorbehalten war – nämlich das Wissen mündlich vom Lehrer auf den Schüler zu übertragen – wird in unserer modernen Zeit Teil eines umfassenden Yoga-Unterrichts, der um die Weitergabe dieses Wissens bemüht ist.

Als Ergänzung zur Praxis werden die Regeln des Vedic Chant erläutert sowie die wirkungsvolle Verbindung von Yoga- und Mantra-Praxis diskutiert.

Dieses Seminar richtet sich gleichermaßen an Yoga-Praktizierende wie an Yoga-Lehrende.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Der Weg nach Innen

Seminar: Still & Schweigend

Getrieben und unter Druck hetzen wir den Forderungen des Alltags an uns hinterher und versuchen, ihnen gerecht zu werden.

Wir suchen nach der Stopp-Taste, möchten aussteigen aus dem Kreislauf, der nie zu enden scheint … und zu uns selber finden.

Meditation vermag hier Wegbereiter sein für Veränderungen,

indem die eigene Persönlichkeit gestärkt und Quellen der Freude, Zuversicht und des Vertrauens in sich selber entdeckt und genährt werden

um unangenehmen Themen und Gefühlen in einer Weise begegnen zu können, die die Identifizierung mit ihnen lockert und mehr innere Freiheit schenkt

um in der Ruhe des Körpers, der Stille der Rede und der Weite des Geistes die Ich-Haftigkeitkeit Stück für Stück loslassen und Verbundenheit und Offenheit mit allen fühlenden Wesen erleben zu können

Sitzmeditation und meditatives Gehen (das – wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen – als meditatives Wandern in der Natur der Eifel stattfindet), Zeiten des Schweigens, aber auch die Freude am Miteinander machen dieses Tages-Seminar zu einem Elixier im Trubel des Alltags.

Bitte Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung mitbringen!

Wissen und Weisheit

Seminar: Leiden oder Nichtleiden

Viele Menschen sehnen sich nach innerem Frieden und Glück.

Und doch führen die gewählten Mittel, um diese Sehnsucht zu stillen - sei es ein Glas Wein am Abend oder die zwölfte Zigarette, ein Film im Fernsehen oder ein Wellness-Kurzurlaub mit der Freundin nicht zu dem gewünschten Ergebnis, ihre Wirkung ist von kurzer Dauer und die anschließende Sehnsucht genauso existentiell wie zuvor.

Woran liegt das?

Ist es nicht in Ordnung, sich auch mal abzulenken und Zerstreuung zu suchen? Der Alltag ist stressig genug!

Natürlich ist es in Ordnung, sich Annehmlichkeiten zu gönnen. Aber befriedigen wir damit wirklich unsere Sehnsucht nach innerem Glück? Finden wir dadurch Stabilität und innere Ruhe?

Es stellt sich die Frage nach den wahren Ursachen des Leidens (Sanskrit: duhkha).

Hier gibt das Yoga-Sutra Antworten, die uns auch heute – mehr als 2000 Jahre nach seiner Entstehung – zeitlos gültige Wahrheiten über die menschliche Struktur verraten und uns einladen, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Eine Reise, auf der Sie neugierig, liebevoll, mutig und stets mit Humor „die Wolken am Himmel“ Ihres Geistes betrachten, die Ihnen den Blick auf seine natürliche Weite verstellen.

Neben theoretischen Erläuterungen unterstützen verschiedene Meditations-Methoden die Auseinandersetzung mit dem Thema.

YOGA & MEDITATION